Ersatzneubau in Zürich Altstetten

Im Auftrag der Eisenbahner Baugenossenschaft entstehen in Zürich Altstetten 144 hochwertige Genossenschaftswohnungen. Der erste Teil wird demnächst fertiggestellt, sodass die Mieter von der alten in die neue Wohnung umziehen können. Die Fertigstellung für den zweiten und letzten Teil ist für das Jahr 2020 vorgesehen.

Das Gebäude mit dem U-förmigem Grundriss wird an der Baslerstrasse, Hohlstrasse und Luggwegstrasse entlang der ansteigenden Rampen der Europabrücke gebaut. Durch die Anordnung von halbgeschossig versetzten Decken entstehen strassenseitig überhohe Wohnräume, welche die Belichtungsverhältnisse durch den erhöhten Himmelsanteil markant verbessern. Alle Zimmer sind in den ruhigen, grossen Innenhof ausgerichtet.

Die Planung für diesen Ersatzneubau hat im Jahr 2012 begonnen, nachdem die Baumann Roserens Architekten im Jahr 2011 den Studienauftrag gewonnen haben. Wir dürfen die komplette Gebäudetechnik realisieren und sind seit letztem Jahr mit durchschnittlich sieben bis acht Sanitär-, Heizungs- und Lüftungsinstallateuren vor Ort. Demnächst ziehen im ersten Teil bereits Mieter ein, während der zweite Teil zurückgebaut wird. Die Fertigstellung ist für das Jahr 2020 geplant.

Im Zuge der Aufwertung des Gebietes rund um den Bahnhof Altstetten und der Entwicklung zum dichten Stadtquartier sollen die Erdgeschosswohnungen später auch zu Ateliers oder Verkaufsflächen umgebaut werden können.

Bild: © Baumann Roserens Architekten ETH SIA BSA, Zürich