Effizienter heizen, der Umwelt zuliebe.

Ob Neubau oder Sanierungsprojekt – mit der geplanten Inkraftsetzung der neuen Energierichtlinien MukEn per Ende 2020, sollten in die Jahre gekommenen Heizungen entsprechend modernisiert werden. Immobilienverwaltungen und Bauherren sind gefordert und sollten baldmöglichst handeln. Eine frühzeitige Planung der Umstellung ungenügender Wärmeerzeuger begünstigt nicht nur die Umwelt sondern lohnt sich auch für das Portemonnaie.

Schon bald (geplant per 2020) treten schweizweit die neuen Energierichtlinien in Kraft. Bei den "Mustervorschriften der Kantone im Energiebereich" (MuKEn) handelt es sich um die von den Kantonen gemeinsam erarbeiteten energierelevanten Umsetzungsvorgaben im Gebäudebereich.

Eine Heizung muss ab diesem Zeitpunkt nach der Sanierung entweder zehn Prozent weniger fossile Energie verbrauchen oder mindestens zehn Prozent der benötigten Energie aus erneuerbaren Quellen beziehen. Es wird empfohlen, Heizsysteme frühzeitig zu prüfen, damit die Sanierung sorgfältig auf das Objekt abgestimmt geplant und angepasst werden kann. Idealerweise erfolgt die Umsetzung ausserhalb der Heizperiode.

Unsere Fachspezialisten sind mit diesem Thema vertraut und beraten Sie gerne.

Weitere Informationen finden Sie hier