Nasszellen in Miniatur

Die Kinder-Toiletten auf einer Höhe von lediglich 25cm beziehungsweise die Waschbecken auf knapp 50cm zu montieren, war kein Kinderspiel und für alle beteiligten Arbeiter eine Premiere. Egon Müller, Leiter Kundendienst HLKS, und sein Team stellten sich dieser Herausforderung und schauen auf ein erfolgreiches Projekt zurück.

Die bisher leer stehende Geschäftsliegenschaft an der Hardturmstrasse in Zürich wurde im vergangenen Jahr in eine Kindertagesstätte für Kinder zwischen drei Monaten und fünf Jahren umgewandelt und vor drei Wochen eröffnet. Bei der Gestaltung und Einrichtung in der Kita pop e poppa dachspatzen standen die Bedürfnisse der Kinder im Vordergrund und die Handwerker, Architekten und Kitaleitung arbeiteten Hand in Hand. Die SADA AG wurde für die sanitären Einrichtungen und Heizungsarbeiten beauftragt und durfte sich diversen Spezialbauten widmen, denn viele Geräte wurden vom Auftraggeber in kleinster Ausführung gewünscht. Eine selbstständige Nutzung und Bedienung der Nasszellen durch die Kinder ist für das Betreuungspersonal eine grosse Entlastung und deshalb spielt die Höhe der Geräte eine entscheidende Rolle bei diesem Bau. Nach einer intensiven Vorbereitungsphase standen bei der Rohmontage während Spitzenzeiten bis zu vier Mitarbeiter im Einsatz. Gesamthaft wurden zwischen September und Dezember über 400 Arbeitsstunden geleistet. Eine der grössten Herausforderungen für die kindergerechten Waschbecken und Toiletten waren die massgeschneiderten Anpassungen aller Anschlüsse im Sanitärbereich. Selbstverständlich wurde in der Kita auch für die Erwachsenen gesorgt, indem auf gewöhnlicher Höhe ein Waschturm inklusive Tumbler eingerichtet wurde. Mit knapp 20 Kindern kommt viel Wäsche zusammen und diese Geräte laufen täglich auf Hochtouren.

Wir bedanken uns bei «Pop e poppa Bildungskrippe GmbH» für den geschätzten Auftrag und das entgegengebrachte Vertrauen sowie bei den Architekten «Gusic und Ringli» für die ausserordentlich tolle Zusammenarbeit.