Die Kältemaschine im Anflug

In zwei Schritten gelangte die Kältemaschine vom Boden auf das Dach. Frühmorgens wurden die Einzelteile von einem Lastwagen zur Rampe geliefert und von dort transportierte der Helikopter die Ware auf das Dach des Toni Areals, Zürich. «Die Flexibilität bei einem Lufttransport ist im Vergleich zum Kran gross, da alles rundum normal weiterläuft. Der Verkehr ist durch diesen Einsatz nicht beeinträchtigt», meint Shpend Esati, Projektleiter Heizungstechnik bei der Sada AG. Im Gebäude befindet sich die Zürcher Hochschule der Künste (ZHDK) und dadurch diverse Kunst und Bilder. Die richtige Temperatur und Luftqualität ist entscheidend, um Schäden an den Werken zu verhindern. Die Kältemaschine reguliert die Lufttemperatur in den Räumen und gewährt somit den Erhalt der Kunst.  

Während den letzten zwei Monaten wurde vor Ort mit durchschnittlich vier Mitarbeitenden der Firma Sada AG die Verlegung der Rohrleitungen vollbracht. Dank diesen Vorarbeiten konnte die Kältemaschine nach der Abladung auf dem Dach umgehend an den Anschlüssen erschlossen werden. «Die Lieferung mit dem Helikopter war für uns alle spektakulär, aussergewöhnlich und interessant», sagt Esati.

Die Sada AG dankt allen Partnern für die gute Zusammenarbeit.

Hier gibt es den Helikoptereinsatz im Video zu sehen.