Lernende suchen ihre Nachfolger

Lernende aus Opfikon haben einen Parcours für Schülerinnen und Schüler entwickelt, um ihre Berufe vorzustellen. Der Parcours wurde am firmeneigenen Schnupperanlass von rund 150 Jugendlichen besucht. Hat ein Zürcher KMU das Erfolgsrezept gegen den Lehrlingsmangel gefunden?

„Unsere Lernenden haben einen guten Zugang zu Schülerinnen und Schülern, da die Hemmschwelle unter Gleichaltrigen tiefer ist“, sagt Jean Claude Bregy, Inhaber und Geschäftsleiter der Sada AG. Die Gebäudetechnik-Unternehmung mit über 220 Mitarbeitenden bildet Sanitär- und Heizungsinstallateure sowie Abdichter, Dachdecker und Spengler aus und setzt sich seit Jahren mit dem eigenen Konzept „Next“ für die Nachwuchsgewinnung ein.

Am 29. September 2017 hat die Sada AG zum zweiten Mal lokale Lehrpersonen mit ihren Schulklassen, Jugendliche und Eltern zum Schnupperanlass in die eigene Werkstätte nach Regensdorf eingeladen. Dieses Jahr hat das Unternehmen die eigenen Lernenden mit der Entwicklung eines Parcours beauftragt. „Durch diese Aktion profitieren wir nicht nur von der Lehrlingsgewinnung, wir fördern auch den Berufsstolz unserer Lernenden“, ist Jean Claude Bregy überzeugt. Pro Ausbildungsberuf hatten die Schülerinnen und Schüler die Gelegenheit, unter Anleitung der Lernenden selbst ein Rechaud herzustellen. Dank dem Parcours lernten die Jugendlichen innerhalb von 20 Minuten fünf technische Berufe kennen. Die Begeisterung war allen Teilnehmenden ins Gesicht geschrieben, als sie das selbst hergestellte Rechaud nach Hause trugen.

Jean Claude Bregy ist sich sicher: «Das Handwerk hat Zukunft. Und motivierte Mitarbeitende sind das A und O in unserer Branche, dazu gehören auch die Lernenden. Mit dem Schnupperanlass haben wir ein Erfolgsrezept gefunden, um den Nachwuchs nicht nur zu gewinnen, sondern auch zu halten.»

Über die Sada AG
Die Sada AG mit Hauptsitz im Glattpark ist in den Bereichen Sanitär-, Heizungs-, Lüftungstechnik sowie Bedachung und Spenglerei tätig. Die 1907 gegründete Firma beschäftigt über 220 Mitarbeitende und verfügt über Servicestellen in Männedorf, Uster und Zürich sowie Spenglereien in Uster und Regensdorf. Mit ihrer Ausbildungsplattform bildet die ehemalige Genossenschaft über 20 Lernende in vier handwerklichen Berufen aus. Die Qualität- und Umwelt-zertifiziere Unternehmung nimmt mit der Unterstützung karitativer Projekte auch ihre soziale Verantwortung wahr. Die Sada AG gehört zur Poenina Holding AG, der Dachorganisation von neun Unternehmen mit insgesamt rund 450 Mitarbeitenden im Bereich der Gebäudetechnik und Gebäudehülle in der Deutschschweiz.

Medienkontakt
Frau Marlene Caduff
Leiterin Marketing und Kommunikation
poenina management ag
Tel. 058 733 90 30
E-Mail marlene.caduff@remove-this.poenina.ch